Landschaftsführung: Von Gletschern, Meer und Wind geformt – Die Entstehung der Halbinsel Mönchgut.

Eine Reise durch die Zeit: Von der letzten Eiszeit bis heute können wir die Entstehung der Halbinsel Mönchgut in der Landschaft erkennen.

  • Wir treffen uns am Göhrener Nordstrand mit Blick auf zwei eiszeitliche Endmoränen (u.a. Nordperd) und die bewaldete Nehrung der Baaber Heide. Wir lassen die letzte Eiszeit vor unseren Augen entstehen.
  • Weiter geht es am Strand: Wir können sehen wie Nehrungen und Dünen entstehen, wie sich darauf Pionierpflanzen ansiedeln und neues Land entsteht.
  • Durch die Baaber Heide: Geschichte der Bewaldung, welche verschiedenen Dünen gibt es, wie entstehen Wanderdünen.
  • Aufstieg auf das Litorinakliff: Ein altes Kliff mitten im Wald. Wie ist es entstanden? Warum dieser Name?
  • Ein alter Buchenwald: was ist daran besonders?
  • Weiter geht’s zum Hügelgrab Speckbusch an der Kirche Göhren. Seit wann ist die Halbinsel Mönchgut besiedelt? Und von wem?
  • Wir genießen zum Abschluß den phantastischen Ausblick auf das gesamte Mönchgut.

Termine: Immer Mittwochs, außer der 1. Mittwoch im Monat, siehe auch Veranstaltungskalender
Beginn: 09:30 Uhr
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: Seebrücke Göhren am Nordstrand Göhren, am Brückeneingang
Kosten: 12 €/Erwachsene, 6 €/Kinder ab 12 Jahre, bis 12 Jahre kostenfrei, Gruppenpreis auf Anfrage
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
max. Teilnehmerzahl: 14 Personen
Anmeldung erwünscht unter Tel. 0173 375 60 88 (auch Whats-App, Telegram oder SMS) bzw. E-Mail

Anstehende Veranstaltungen